Wie wissen, was im Studium geht?

Einige von Euch haben vielleicht am Anfang des Studiums einen kurzen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen des Studiums erhalten, andere haben schon einmal nach dem Gesetzestext zu einer bestimmten Situation gesucht. In diesem Beitrag findet ihr die wichtigsten Gesetzestexte aufgelistet, die Euer Studium bestimmen.

Der Ausbildungsvertrag

Noch bevor das Studium überhaupt begonnen hat, begegnet Euch bereits der erste relevante Gesetzestext: der Ausbildungsvertrag. Dieser regelt die Rechte und Pflichten von uns Studierenden, sowie der FH als Erhalterin. Wenn Ihr Euren Ausbildungsvertrag damals nicht genau gelesen habt, ist er auf jeden Fall einen zweiten Blick wert! Einen Musterausbildungsvertrag findet Ihr außerdem hier.

Das FHG

Das Fachhochschulgesetz (FHG) tritt mit 1.1.2021 in Kraft und wird das bis dorthin gültige FHStG ersetzen. Hier findet Ihr Informationen darüber, wie ein Studium an einer österreichischen Fachhochschule auszusehen hat. Vom Aufnahmeverfahren über eine Unterbrechung oder Wiederholung des Studienjahres bis zu den Abschlussarbeiten und -prüfungen ist hier eine allgemeine Rechtsgrundlage zu finden.

Die Satzung der FH St. Pölten

Da den österreichischen Hochschulen viel Autonomie eingeräumt wird, beschließt das Kollegium der FH St. Pölten zusätzlich eine Satzung. In dieser wird die Rechtsgrundlage aus dem FHG konkretisiert und speziell auf die FH St. Pölten angepasst. Hier finden sich nicht nur FH-weit gültige Bestimmungen zum Studienrecht, sondern auch studiengangs- und departmentspezifische Teile.

Noch Fragen?

Wenn Ihr ein konkretes Problem, oder nach diesem Artikel immer noch nicht den gewünschten Überblick über die Rechtslage habt, könnt Ihr jederzeit das Referat für Bildungspolitik und Internationalisierung kontaktieren. Sendet hierzu einfach eine E-Mail an bipol.oeh@fhstp.ac.at !